Sie sind hier: Startseite

Gesund durch Schlaf

Wir bieten Ihnen viele nützlichen Tipps und Tricks zum Thema erholsamer Schlaf.

Der Schlaf ist unsere wichtigste Kraftquelle fürs Leben. Während wir ruhen, arbeitet nämlich der Körper: Das Gehirn sortiert die Informationen des Tages und verfestigt alles Gelernte. Blutdruck und Stresslevel sinken, dafür wird das Wachstum angekurbelt: Knochen, Muskeln und Gewebe bilden sich neu. Abwehrzellen werden losgeschickt, damit wir Krankheiten besser bekämpfen können. Herz, Blutgefäße und Verdauungssystem erholen sich, der Fetthaushalt wird stabilisiert. Wir schlafen uns also gesund, schlau und schlank – und das alles geschieht fast wie von selbst. So macht uns der Schlaf wieder leistungsfähig, kreativ und produktiv.

Doch was passiert, wenn der Schlaf gestört ist? Stress im Job oder in der Familie, ständige Erreichbarkeit, Licht oder Lärm – es gibt immer mehr Gründe, warum Menschen schlecht einschlafen oder wachliegen. Steigende Anforderungen verkürzen die Nachtruhe: In den letzten 20 Jahren schlafen wir im Schnitt eine halbe Stunde weniger. Doch wer dauerhaft zu wenig schläft, ist nicht nur gereizt und schlapp, sondern reagiert oft auch mit Kopf- oder Magenschmerzen, Herz- und Kreislaufproblemen oder gar Depressionen. Deshalb ist es hilfreich, den Schlaf genauer zu verstehen – denn oft kann man sich selbst mit einfachen Maßnahmen mehr entspannte Ruhe verschaffen. Die BKK-Kampagne „Bettgeflüster“ unterstützt Sie dabei mit Tipps für eine optimale Schlafumgebung, Informationen zu Schlafstörungen und Hintergrundwissen zu den Potenzialen des Schlafs.

Zu den größten Schlafkillern gehören unsere Bildschirme: Fernseher, Computer, aber vor allem das Handy am Bett. Das blaue Licht verzögert das Einschlafen und stört die wichtige Traumphase. Spätes, gehaltvolles Essen und Alkohol machen zwar erst einmal müde, verhindern aber später den Tiefschlaf, weil der Körper mit Verdauung und Alkoholabbau belastet ist. Auch Kaffee, Tee und Zigaretten halten noch Stunden später wach. Eine angenehme, kühle Schlafumgebung und regelmäßige Rituale helfen, zur Ruhe zu kommen. Schreiben Sie belastende Gedanken oder Pläne für den nächsten Tag auf, damit Sie den Kopf frei haben. Eine Tasse Tee oder heiße Milch beruhigen ebenso wie Kerzenlicht oder Lavendelduft. Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation und autogenes Training erleichtern das Einschlafen. Anerkannte Präventionskurs finden Sie hier.

 

Alle Infos zur BKK-Dachkampagne „Gesunder schlaf“ finden Sie unter http://voralb.bkk-kampagne-2019.de

 

Erstellt am: 03.01.2019     Geändert am: 03.01.2019

Das Erfolgsmodell BKK

Wir informieren Sie über die BKK-Krankenversicherung und ihre damit zusammenhängenden Leistungen, günstigen Beiträge und die Wahlmöglichkeiten!

Informationen?

Sie wünschen sich nähere Informationen zu einem bestimmten Thema?
Nutzen Sie die persönliche Beratung durch unsere fachlich versierten MitarbeiterInnen! Wir helfen Ihnen schnell und unbürokratisch - das ist unsere besondere Stärke!

Mitglied werden

Sie sind noch nicht bei der BKK Voralb versichert und wollen es aber werden! Dann klicken Sie schnell auf „ich will wechseln“ oder rufen uns einfach an Tel. 07022 93246-31